Relex Smile: Erfahrungen & Kosten beim Augenlasern mit Smile

Relex Smile: Erfahrungen mit der neuen Laser Methode

Relex Smile Laser-OP:
Neue Methode mit weniger Nachteilen & Komplikationen

Zu den besten Methoden beim Augenlasern zählten lange Zeit die Lasik und Femto-Lasik. Mit „ReLEx Smile“ gewinnt nun ein neues Verfahren immer größere Beliebtheit. In diesem Ratgeber erfahren Sie das Wichtigste über das das Augenlasern mit Relex Smile: Erfahrungen, Kosten, Vor- und Nachteile sowie mögliche Risiken und Komplikationen.

Relex Smile ist ein neues Augenlaser-Verfahren, mit dem man Kurzsichtigkeit (Myopie) oder Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) operativ behandeln kann. Die Methode wurde von mehreren Spezialisten in Zusammenarbeit mit Carl Zeiss Meditec entwickelt. Seit dem Jahr 2011 ist das ReLEx SMILE Verfahren in Deutschland offiziell zugelassen. Seitdem entwickelt es sich als eine starke Alternative zur klassischen LASIK.

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Beim Relex Smile handelt sich um eine Weiterentwicklung des LASIK– bzw. Femto-LASIK Verfahrens – mit dem Unterschied, dass bei Relex Smile kein Flap mehr nötig ist. Der Eingriff gilt als minimal-invasiv, also besonders schonend. Ersten Erfahrungen zufolge sind kaum Komplikationen zu befürchten. Der Heilungsverlauf stellt Patienten und Chirurgen mit hohen Erfolgsquoten sehr zufrieden.

Nachteile der Relex Smile Laser-Behandlung sind zum einen die Kosten, die im Vergleich zu LASIK und Femto-LASIK deutlich höher ausfallen. Zum anderen ist das Verfahren noch recht jung, weshalb nur wenige Augenärzte Erfahrungen mit einer Relex Smile Operation vorweisen können. Dennoch gilt die Methode als vielversprechend und beliebt. Die Preise für eine Relex Smile OP sinken mit zunehmender Anzahl an Laserzentren, die diese Behandlung anbieten. Wie das Relex Smile Lasern abläuft, welche Vor- und Nachteile gegenüber LASIK existieren, welche Risiken und Komplikationen auftreten können und was Patienten vor dem Augenlasern mit dieser Methode wissen sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Ablauf der Laser OP

Mit Hilfe eines Femtosekundenlasers (Augenlaser mit sehr kurzen Impulsen) wird eine disk-förmige Scheibe (Lentikel) im Zentrum der Hornhaut herausgeschnitten und abgesaugt. Dadurch verändert sich die Brechkraft des Auges – mit dem Erfolg, dass man anschließend wieder ohne Sehhilfe gut und scharf sehen kann. Relex Smile ist sehr schonend und auch für Patenten geeignet, die normalerweise nicht für eine Augenlaser-Operation geeignet sind. Folgendes Video veranschaulicht die Vorgehensweise bei dieser Augenlaserbehandlung:

Begriffsklärung

ReLEx: Laser OP zum Schnitt eines Lentikels

Der Begriff „ReLEx“ ist die Abkürzung von Refractive Lenticule Extraction. Darunter versteht man die Methode, mit Hilfe eines Femtosekundenlasers in der Hornhaut (Cornea) eine Linse (Lentikel) zu extrahieren (sog. refraktiver Lentikel). Zunächst wird – ohne dass die obere Schicht der Hornhaut als sog. Flap aufgeklappt werden muss – eine feine Scheibe an der inneren Seite der Hornhaut geschnitten. Anschließend wird die äußere Schicht geschnitten. Durch die beiden Schnitte ist im Inneren der Cornea ein freiliegender Lentikel entstanden.

Das ReLEx Verfahren

Das ReLEx Verfahren: Mit Hilfe eines Femtosekundenlasers wird ein Lentikel extrahiert.

Dieser Lentikel kann nun über zwei unterschiedliche Wege entfernt werden:

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

SMILE: Laser OP zur Entnahme des Lentikels ohne Flap

Der Begriff „SMILE“ ist die Abkürzung von Small Incision Lenticule Extraction. Mit diesem Verfahren wird der Lentikel durch eine kleine Öffnung an der Seite der Hornhaut entfernt. Der Lentikel ist eine aus der Hornhaut geschnittene Scheibe, die zuvor ein Augenlaser extrahiert hat, ohne die Hornhaut zu beschädigen (vergleiche ReLEx). Die SMILE-Methode wurde ab dem Jahr 2008 von der indischen Augenärztin Dr. Rupal Shah entscheidend vorangetrieben.

Das SMILE Verfahren

Das SMILE Verfahren: Durch einen dünnen Spalt wird der Lentikel entnommen

Alternativ zum SMILE-Verfahren wurde das sog. FLEX-Verfahren von den deutschen Augenärzten Prof. Dr. Walter Sekundo (Marburg) und Prof. Dr. Marcus Blum (Erfurt) entwickelt. Hierbei wird die obere Schicht der Hornhaut aufgeklappt (Flap) und der Lentikel so entnommen. Inzwischen haben beide auch das SMILE-Verfahren weiterentwickelt und stetig verbessert. Alle drei, Rupal Shah, Walter Sekundo und Marcus Blum, gelten als Pioniere des Relex Smile Verfahrens.

Relex Smile: Positive Erfahrungen, wenig Komplikationen

In Kombination mit dem ReLEx-Verfahren hat sich die SMILE-Methode als überaus praktisch erwiesen. Erfolgt die Behandlung zunächst über ReLEX, anschließend über SMILE, sprechen wir von einer Relex Smile Operation. Die Folgende Grafik fasst noch einmal alle Schritte des Lasereingriffs zusammen:

ReLEx SMILE Augenlasern

Relex Smile – sehr sicher, sehr schonend, modernste Augenlaser-Technologie

Heute gilt die Augenlaser-Behandlung mittels „Relex Smile“ als die sicherste und schonendste Methode des Laserns gegen Fehlsichtigkeit. Das Verfahren ist häufig sogar für Augen geeignet ist, welche für eine herkömmliche LASIK-Operation nicht infrage kommen. Bei der Korrektur des Visus wurden auch unter schwierigen Voraussetzungen des zu behandelnden Auges sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Komplikationsrate ist sehr niedrig, weshalb kaum Gefahren für den Patienten ausgehen (abgesehen von minimalen allgemeinen Risiken, da Komplikationen bei keinem operativen Eingriff hundertprozentig ausgeschlossen werden können). Da die Relex-Smile-Methode jedoch noch nicht sehr weit verbreitet ist, ist es schwierig verlässliche Erfahrungsberichte von Patienten zu finden. Studien und Erfahrungsberichte über das Augenlasern allgemein, insbesondere mit Lasik und Femto Lasik haben wir für Sie hier zusammengefasst:  Zu den Erfahrungen mit Lasik und Femto Lasik.

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Relex Smile mit dem Visumax-Femtosekundenlaser

Die ReLEx-Methode wurde in enger Zusammenarbeit mit Carl Zeiss Meditec AG (Jena) entwickelt. Der Marktführer für optische Präzisionsgeräte hat den sog. Visumax-Femtosekundenlaser konzipiert und hergestellt. Der Visumax ist eine Art hochkomplexer Operationstisch mit integriertem Augenlaser, mit dem die modernsten Augenlaseroperationen durchgeführt werden können. Der Kopf des Patienten liegt in dem Gerät sehr stabil und die Hornhaut des Auges wird vor der OP quasi angesaugt, so dass die Operation sehr präzise und ohne Verwackeln abläuft. Der Chirurg operiert minimal invasiv und wird vom präzisen Augenlaser stark unterstützt, so dass kaum Komplikationen aufgrund eines Behandlungsfehlers eintreten dürften.

Femtosekundenlaser

Femtosekundenlaser Visumax von Zeiss – (Quelle Wikimedia CC-BY-SA)

Das Verfahren ist allerdings relativ jung und daraus ergeben sich einige Nachteile: Die Investitionskosten für das Operationsgerät sind enorm. Daher haben sich noch nicht so viele Augenärzte auf die Relex Smile OP spezialisiert.

Zur Zeit ist noch die Femto-LASIK uptodate, doch Relex Smile setzt sich als Trend immer mehr durch. Erkundigen Sie sich bei der Augenklinik Ihres Vertrauens, ob das Verfahren dort auch angeboten wird. Das Relex Smile wird bereits in Hamburg, München und Berlin sowie Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf und Köln angeboten. Genaue Adressen und empfehlenswerte Augenlaserzentren mit höchstmoderner Ausstattung finden Sie hier.

Vorteile von Relex Smile gegenüber LASIK

Die Vorteile des Relex Smile Verfahrens gegenüber konventioneller LASIK ergeben sich durch die ultrapräzise Technik.

Nachteile von Relex Smile gegenüber LASIK

Das Hauptproblem beim neuen Relex Smile Verfahren ist, dass es so jung ist. Daher gibt es noch keine entsprechenden Langzeit-Beobachtungen oder -studien, die eventuelle Nachteile nach mehreren Jahren aufzeigen könnten. Bislang sind weder Komplikationen noch dauerhafte Nachteile bekannt. Zu LASIK gibt es zahlreiche Studien und Erfahrungsberichte. Im Vergleich mit der einfachen LASIK ist Relex Smile, vor allem wegen des sehr teuren Operationsgerätes (siehe oben Visumax von Zeiss), sehr kostspielig.

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Was kostet Relex Smile?

Die Kosten für Relex Smile liegen bei etwa 2.500 – 3.500 Euro pro Auge. Im Vergleich zu Lasik (ca. 1.000 – 1.500 Euro) und Femto-Lasik (ca. 2.000 – 2.500 Euro) ist Relex Smile das teuerste Verfahren. Ursache der höheren Durchschnittskosten ist in erster Linie das deutlich kostenintensivere Operationsgerät.

Die Preisschwankungen sind allerdings relativ groß. Das hat verschiedene Gründe:

Besonders beim Relex Smile in der Türkei, in Polen und Tschechien ist eine äußerst kritische Betrachtung empfehlenswert. Niedrige Schnäppchen-Preise sollten ein untergeordnetes Kriterium bei Ihrer Entscheidung darstellen. Augenlasern ist immer noch ein Eingriff in ein sensibles Sinnesorgan und damit jederzeit mit Risiken verbunden. Auch beim Relex Smile können Komplikationen und Risiken nie gänzlich ausgeschlossen werden. Vor- und Nachuntersuchungen, hygienische Bedingungen und eine ausgezeichnete Ausbildung des Personals sind wichtig für eine erfolgreiche Laser-OP.

Die vergleichsweise hohen Kosten in Deutschland relativieren sich, wenn man bedenkt, dass es sich um das zur Zeit sicherste und schonendste Verfahren handelt. Und wenn man anschließend keine Sehhilfe mehr braucht, um Alltag und Freizeit zu genießen… Krankenkassen übernehmen die Kosten in der Regel nicht. In einigen Ausnahmefällen wird aber die Lasik von der Krankenkasse bezahlt.

Von der Steuer absetzen

Tipp: die Kosten für diese Augenoperation sind in der Regel so hoch, dass man sie als „außergewöhnliche Belastungen“ von der Einkommensteuer absetzen kann. Dadurch reduzieren sich wiederum indirekt die Gesamtkosten, wenn auch mit Verzögerung.

Private Brillen-Zusatzversicherung

Wer eine private Brillen-Zusatzversicherung abgeschlossen hat, sollte sich beim Anbieter erkundigen, ob auch die Kosten für eine Relex Smile Operation zu Teil erstattet werden. Denn immerhin braucht der Versicherer dann ja nicht mehr die Kosten für eine neue Sehhilfen mehr zu tragen. Andererseits werden Sie schnell die Brillenversicherung kündigen, wenn Sie wieder ohne Brille perfekt sehen können.

Wo Relex Smile Operation durchführen?

Noch haben sich nicht viele Augenärzte auf das neue Verfahren spezialisiert. Die Investitionskosten für das Operationsgerät sind enorm. Zur Zeit ist zwar die Femto-LASIK aktuelle Methode der Wahl, aber Relex Smile setzt sich immer mehr durch. Erkundigen Sie sich bei der Augenklinik Ihres Vertrauens, ob das Verfahren dort auch angeboten wird. In vielen Großstädten in Deutschland können Sie Relex Smile bereits in Anspruch nehmen. Laser-Spezialisten und Augenkliniken in Berlin, Frankfurt, München, Köln und Hamburg gehören hier zu den meistgesuchten Anbietern für Relex Smile Operationen.

Einige moderne Laserzentren in Stuttgart, Düsseldorf und Hannover sowie Nürnberg haben sich ebenfalls fürs Augenlasern mit Relex Smile aufgerüstet. Hier finden Sie eine Liste mit empfehlenswerten Anbietern und Spezialisten, die Relex Smile Operationen durchführen.

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Quellen / Weiterlesen