Augenlasern bei Altersweitsichtigkeit

Viele ältere Menschen kennen das Problem: irgendwann lässt die Sehkraft im Nahbereich nach, und man kann nicht mehr richtig lesen. Bei den meisten Menschen beginnt dieser schleichende Prozess etwa ab das 35. Lebensjahr. Wenn es dann gar nicht mehr geht, ist eine Lesebrille nötig.

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →
Hornhaut
Hornhaut (Auge)

Nur leider: eine Lesebrille ist unpraktisch – wenn man sie braucht, ist sie gerade weg. Seit einigen Jahren bietet die moderne Operationstechnik verschiedene millionefach erbrobte und bewährte Laserverfahren an, umgangssprachlich auch als “Augen lasern” bekannt. Bei einer sog. Lasik-Augen-Operation wird die Hornhaut so bearbeitet, dass man anschließend wieder perfekt sehen und lesen kann – ganz ohne Brille.

Ursache der Altersweitsichtigkeit

Die Ursache der Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) ist ein ganz normaler Alterungsprozess: ca. ein Viertel der Brechkraft des Auges wird durch die Augenlinse übernommen. Das Besondere an der Linse: sie ist dynamisch verformbar. Mit Hilfe der Ziliarmuskeln kann man die Linse strecken und stauchen. Dadurch passt sich das Auge jeweils der erforderlichen Sehdistanz an. Diesen Anpassungsprozess nennt man Akkommodation.

Akkommodation (Auge)
Akkommodation des Auges

Nur leider: im Laufe der Jahre verfestigt sich die Augenlinse. Den Ziliarmuskeln fällt es immer schwerer, die Linse antsprechend anzupassen. Das betrifft insbesondere die Nahsicht, also zum Beispiel das Lesen.

Die Brechkraft des Auges ist also nicht mehr geeignet, um den Brechpunkt des Lichtes exakt auf der Netzhaut abzubilden – das bedeutet, es entsteht ein unscharfer Seheindruck. Durch eine vorgesetzte Linse kann das ausgeglichen werden.

Was passiert beim Augenlasern?

Beim Augenlasern wird ein Teil der vorderen Hornhaut abgetragen, und zwar im Zentrum etwas mehr als außen. Dadurch verändern sich die optischen Eigenschaften der Hornhaut. Die moderne Medizin und die extrem exakten Geräte sind inzwischen so weit, dass man dadurch die Brechkraft so genau anpassen kann, dass man wieder perfekt sehen kann.

Das “Augenlasern” ist die umgangssprachliche Kurzform für eine spezielle Lasik-Augenoperation. Lasik bedeutet: Laser Assisted In Situ Keratomileusis. Dieses Wortungeheuer bezeichnet ein eine Methode, bei der mit Hilfe von Laserlicht direkt am Auge eine Veränderung der Hornhaut vorgenommen wird.

Augenlasern bei Altersweitsichtigkeit
Augenlasern bei Altersweitsichtigkeit

Der Eingriff ist praktisch schmerzfrei. Da das Laserlicht mit einer Wellenlänge arbeitet, dass für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar ist, bemerkt man das Augenlasern gar nicht.

Bei der Augenlaser-Operation wird zunächst ein Oberfläche der Hornhaut aufgeschnitten und weggeklappt (sog. Flap). Anschließend wird die mittlere Schicht exakt abgetragen. Nach einer gründlichen Spülung wird dann der Flap wieder darübergeklappt. Fertig. Man kann schon wenige Minuten nach der Lasik-Behandlung wieder scharf sehen.

Augenlasern
Augenlasern – Das Lasik-Verfahren
Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Risiken des Augenlaserns bei Alterssichtigkeit

Es gibt eine Reihe von Punkten, die man beachten muss. Zunächst ist eine Lasik-Op eine Augenperation. Es besteht also das gleiche Risiko wie bei anderen Operationen: eine hygienische Umgebung ist ebenso wichtig wie hochwertigen technischen Material. Auch das Fachpersonal muss gut ausgebildet sein und möglichst langjährge Erafhrung haben.

Desweiteren kommt eine Lasik-Op nur in Frage, wenn die Hornhaut eine ausreichende Dicke hat. Ob die Hornhaut die ausreichende Minstestdicke hat, muss vor der OP vom Augenarzt genau ausgemessen werden.

Man sollte außerdem mit dem Arzt absprechen, ob es andere, individuelle Gründe (wie z.B. Unverträglichkeiten von Medikamenten oder ein Infektionsrisiko) gibt, die gegen einen Eingriff sprechen.

Bei der Altersweitsichtigkeit gilt es zu bedenken, dass sich die Verschlechterung über Jahre hinzieht. Wenn man sich also zum Beispiel mit 50 die Augen so lasern lässt, dass man wieder perfekt scharf sehen kann, dann kann es in den folgenden jahren zu einer erneuten verschlechterung der Nahsehkraft kommen. Dann muss man entweder erneut die Augen lasern lassen – sofern das die Dicke der Hornhaut noch zulässt -, oder man braucht dann doch wieder eine Lesebrille.

Video über Augenlasern bei Alterssichtigkeit

Das folgende Video aus der Reihe “Fit & Gesund” der Deutschen Welle zeigt ein Gespräch mit Prof. Dr, Uthoff von der Augenlaserklinik in Kiel. Darin berichtet es über Möglichkeiten udn Risiken des Augenlaserns bei Altersweitsichtigkeit:

Kosten für die Augenlaserbehandlung

Die Kosten für das Lasern der Augen sind in unterscheidlichen Augenlaserzentren in Deutschland verschieden. Man muss ca. 1.500 bis 2.000 Eur pro Auge kalkulieren. Wenn man die besonders schonende und exakte Femto-Lasik-Methode wählt, sind die Kosten etwas höher. Wer eine Augenlaser-Operation in Erwägung zieht, sollte einen Termin in der nächst-gelegenen Augenklinik vereinbaren. Es gibt in Deutschland in praktisch jeder deutschen Großstadt ein Augenlaserzentrum.

Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich nicht an den Kosten. Bei privaten Krankenversicherungen ist es unterschiedlich. Bei vielen Sehhilfe-Versicherungen sind einmalige Kosten für eine Augenlaser-OP im Paket enthalten. Man bekommt dann einen Zuschuss in Höhe von bis zu 1.000 Euro, siehe Brillenversicherungen (bei Brillen & Sehhilfen).

Augenlasern bei anderen Sehfehlern

Auch bei anderen Fehlsichtigkeiten ist eine Lasik-OP möglich. Siehe dazu:

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit diesem Thema gemacht, eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?


Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...
X
Welche Augenlaser-Methode ist die beste und günstigste für Sie?
Hier klicken & kostenlos prüfen!