LASIK-OP Nachsorge Untersuchungen

Mit wie vielen Nachsorge-Untersuchungen muss man nach einer LASIK-OP rechnen? Das unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. Einige Augenärzte und Augenlaserzentren versuchen, damit die Kosten zu senken, um günstigere Angebote als die Wettbewerber machen zu können. Empfehlenswert – und verbreitet – sind jedoch vier Nachsorge Untersuchungen.

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Erste Nachsorge-Untersuchung

Femto-LASIK
Femto-LASIK Verfahren

Die erste findet am Tag nach der Augenlaser-Operation statt. Der Grund ist einfach: Der Flap (die obere Schicht der Hornhaut, die bei der OP aufgeklappt wird) wird nach der Operation einfach wieder auf das Auge gelegt – ohne weitere "Befestigung". Wenn man nicht am Auge reibt oder es mit Wasser spült, dann ist das auch kein Problem – denn die natürliche "Ansaugdruck" und die körpereigene Tränenflüssigkeit sorgen dafür, dass sich der Flap nicht ablöst, sondern von ganz alleine wieder abwächst.

Aber dieser Vorgang muss natürlich überprüft werden – und es muss außerdem sichergestellt werden, dass sich nicht doch versehentlich Fremdkörper unter dem Flap befinden, was zu einer empfindlichen Entzündung führen könnte (aber nur sehr selten vorkommt).

Die erste Nachsorge Untersuchung findet daher in aller Regel einen Tag nach der Op statt. Und sie ist bei allen Anbietern verpflichtend.

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Vorsicht mit den Augen

Normalerweise verläuft das Anwachsen des Flap ohne Probleme. Allerdings muss man die Augen dafür auch schonen. Dazu gehören folgende Verhaltensweisen:

Da sich einige dieser Punkte nie hundert prozentig vermeiden lassen, sind weitere Nachsorge-Kontrollen sinnvoll.

Weitere Nachsorge

Bei den folgenden Nachsorge-Untersuchungen wird das gesunde Anwachsen des Flaps beobachtet und geprüft. In aller Regel finden diese Kontroll-Untersuchungen in folgenden Abständen statt:

Erst dann ist der Verheilungsprozess vollkommen abgeschlossen.

Probleme mit dem Sehen

In aller Regel kann man schon am Tag nach der Op wieder normal und scharf sehen. Fast alle Menschen sind begeistert und überrascht. Aber man mus bedenken, dass sich das Gehirn über einen langen Zeitraum an die Fehlsichtigkeit und das Tragen einer Sehhilfe gewöhnt hat. Es dauert, bis diese Umgewöhnung wirklich stattgefunden hat. In diesen Wochen kann es immer mal wieder zu phasenweisen Problemen mit dem Sehen kommen. Manche Menschen bekommen Kopfschmerzen oder Schwindelgefühle, bei anderen verschwimmt der visuelle Seheindruck kurzzeitig. Das ist ganz normal und gibt sich schnell. Man muss es nur wissen – und die Möglichkeit haben, sich in solchen Phasen hinzusetzen oder zu -legen und sich eine kurze Pause nehmen zu können.

Siehe auch

LASIK

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit diesem Thema gemacht, eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?


Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
X
Welche Augenlaser-Methode ist die beste und günstigste für Sie?
Hier klicken & kostenlos prüfen!