Was ist konvex?

Konvex bedeutet: nach außen gewölbt. Der Begriff konkav leitet sich von dem lateinischen convexus ab‚ was „nach außen gewölbt“ bedeutet. Der Begriff taucht im Zusammenhang mit dreidimensionalen Körpern auf. Er bezeichnet die nach außen gewölbte Oberfläche eines Körpers, und zwar immer aus der Betrachterposition, die außerhalb des Körpers liegt. In der Optik bezeichnet man die Wölbung einer Linse als konvex (oder konkav).

Je nach Wölbung verändert die Linse ihre optischen Eigenschaften:

konvex gewölbte Linse

Mit dem folgenden Merkspruch kann man sich den Unterschied zwischen konkav und konvex gut merken:

War das Mädchen brav, bleibt der Bauch konkav (also flach nach innen gewölbt)
hat das Mädchen Sex, wird der Bauch konvex (also nach außen gewölbt).

Die Augenlinse ist ebenfalls eine konvexe Linse. Die meisten verbreiteten Fehlsichtigkeiten (z.b. Kurzsichtigkeit oder Weitsichtgkeit) sind Brechungsfehler des optischen Appartes. Daher kann man sie gut mit vorgesetzten Linsen (Brillen oder Kontaktlinsen) korrigieren. Am besten ist aber natürlich, wenn man die Brechkraft direkt auf der Hornhaut korrigieren kann. Genau das geschieht beim Augenlasern.

Siehe auch