LASIK Operation Schmerzen?

Unter einer Operation stellt man sich gemeinhin etwas schmerzhaftes vor. Üblicherweise wird man betäubt – aber wie geht das beim Auge? Wie stark sind die Schmerzen bei einer LASIK-Operation? Die LASIK-OP ist praktisch schmerzfrei. Man bekommt in der Regel vor der Operation ein Beruhigungsmittel (weil das Umfeld einen natürlich schon ungewöhnlich ist) und Augentropfen, die zwar auch eine leicht schmerzlindernde Wirkung haben, aber vor allem dafür sorgen sollen, dass die Hornhaut des Auges an der Luft ohne Lidschlag nicht austrocknet.

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Für die Operation ist es wichtig, dass die Augenlider "weggeklammert" werden. Natürlich dürfen sie während der OP nicht blinzeln. Dieses Wegklammern verursacht jedoch auch kaum Schwerzen. Es ist eher so, als wenn man den Mund sehr weit aufreißt. Man kann es eher als "etwas unangenehm" bezeichnen.

Da das Laserlicht eine Wellenlänge hat, die die Photrezeptoren im Auge nicht wahrnehmen können, bemerkt man die Operation an sich fast gar nicht.

Schmerzen nach der Operation?

Nach der Operation fühlt es sich natürlich etwas merkwürdig an. Die Oberfläche der Hornhaut ist minimal anders als man es von vorher gewohnt ist. Es fühlt sich zunächst an, als hätte man einen Fremdkörper im Auge – so wie ein Haar etwa. Als Reaktion wird viel Tränenflüssigkeit gebildet, was sehr gut für die Heilung ist. Schon nach wenigen Stunden hat man sich an die neue Situation gewöhnt – und man kann wieder mit voller Sehkraft sehen.

Ausnahme Infektion

In sehr wenigen Fällen kann es doch nach dem Augenlasern zu Schmerzen kommen. Nämlich dann, wenn sich unter dem Flap Fremdkörper oder Bakterien befinden. Dann kann es zu einer Infektion kommen, die schon schmerzhaft sein kann. Um dem vorzubeugen, sollte man darauf achten, dass die Operation unter hygienisch einwandfreien Bedingungen stattfindet. Es gibt einige sehr kostengünstige Anbieter (vor allem im Ausland), die die Kosten aufgrund nicht optimaler Hygiene-Bedingungen drücken. Man sollte sich genau überlegen, ob dieser geringere Preis dieses Risiko wert ist.

Vor allem beim Femto-LASIK-Verfahren, das sich immer mehr durchsetzt, ist das Infektionsrisiko jedoch sehr gering.

Angst vor Schmerzen unbegründet

Fazit: Angst vor Schmerzen braucht man beim Augenlasern nicht zu haben. Der Eingriff auf der Hornhaut ist nahezu schmerzfrei. Und wenn es nicht zu einer Infektion kommt, hat man keinerlei schmerzhafte Beeinträchtigung zu befürchten.

Welche Augenlaser-Methode
ist die beste und günstigste für Sie?
Hier kostenlos prüfen →

Weiterlesen