Die Augenlinse

Die Linse im Auge, auch Augenlinse oder lat. phakos, ist ein durchsichtiger und vor allem verformbarer Körper, durch den das Licht der äußeren Welt ins Augeninnere gelangt. Die Linse ist nach außen, d.h. konkav gewölbt, es handelt sich also um eine sog. Sammellinse. Zwei besondere Fähigkeiten kennzeichnen die Augenlinse und machen sie für das Sehen so wertvoll:

In der medizinischen Fachsprache wird die Augenlinse auch als als Lens crystallina bezeichnet. Sie ist im Zentrum etwa 4 mm stark, ihr Durchmesser beträgt etwa 6 – 8 mm. Sie wiegt etwa 1,7 Gramm. Die Brechkraft reicht von 19 – 34 Dioptrien.

Augenlinse, optischer Apparat
Augenlinse, optischer Apparat

Die Linse im Zentrum des optischen Apparates

Die Linse ist über die Zonulafasern an dem Ziliarmuskel aufgehängt, der sich kreisförmig um die Augenöffnung legt. Vor der Linse (auf der Seite der äußeren Welt) befindet sich die Hornhaut des Auges. Neben einer Schutzfunktion ist die Hornhaut auch für die Hauptbrechung des Lichtes verantwortlich. Damit man ein scharfes Bild sehen kann, muss das Licht auf der Netzhaut auf einen möglichst kleinen Punkt auf der Makula („gelber Fleck“) gebündelt werden, die sog. Fovea centralis (auch Sehgrube genannt).

Aufbau des Auges
Aufbau des Auges, Bestandteile

Der Raum zwischen Hornhaut und Linse ist mit sog. das Kammerwasser gefüllt. Im Kammerwasser schwimmt die Regenbogenhaut (von außen gesehen die Pupille), die aktiv die Lichtmenge, die ins Auge eindringen kann, reguliert. Auf der Augeninnenseite befinden sich der Glaskörper, eine gelartige, durchsichtige Masse, die die runde Augeform stabilisiert. Die Innenseite des Augapfels ist mit der Netzhaut (Retina) bedeckt. In die Retina eingebettet sind die Photorezeptoren, die für die Umwandlung von Licht in einen elektrischen Impuls sorgen, der dann im Gehirn weiterverarbeitet werden kann.

Linse (Augenlinse)
Linse (Augenlinse)

Akkommodation der Augenlinse

Die Linse ist auf der Augeninnenseite etwas stärker gewölbt als außen. Zur optimalen Brechung des Lichts durch den optischen Apparat des Auges trägt die Hornhaut etwas 65% bei. Allerdings ist die Hornhaut „statisch“, das bedeutet: sie kann ihre Brechkraft nicht verändern. Mit einen starren optischen System könnten wir allerdings nur in einer fixen Entfernung scharf sehen. Alle anderen Entfernungen würden nicht punktförmig auf der Netzhaut abgebildet. Genau dafür sorgt die Augenlinse: sie ist elastisch und damit verformbar.

Mit Hilfe des Ziliarmuskels kann die Linse über die Ziliarfasern in die Länge (flach) gezogen oder zusammengestaucht werden. Die Anspannung des Muskels führt zu einem verkleinerten Durchmesser des Ringmuskels. Das bewirkt, dass sich die Zonularfasern lockern. Die Linse wird gekrümmt (Nahanspannung). Eine Entspannung des Ziliarmuskels wiederum bewirkt, dass die Ziliarfasern die Linse in die Länge ziehen. Auf diese Weise entsteht eine abgeflachte Linsenform (Fernanpassung).

Durch die Wölbung der konkaven Oberfläche ändert sich der Brechungswinkel der Lichtstrahlen. Diese besondere Fähigkeit der Verformung der Augenlinse nennt man Akkommodation.

Akkommodation (Auge)
Akkommodation des Auges

Die Besonderheit der Augenlinse basiert also zum einen auf der Tatsache, dass sie eine Sammellinse ist und die Lichtstrahlen bündelt. Aber diese Bündelung ist nicht statisch (nur für eine bestimmte Entfernung), sondern dynamisch anpassbar. Man kann also mit Hilfe der Augenlinse aktiv das visuellen Bild auf scharf umschalten.

Altersweitsichtigkeit = verfestigte Augenlinse

Mit zunehmendem Alter verliert die Augenlinse an Elastizität. Das führt zu einer verminderten Akkommodationsfähigkeit. Man nennt das auch Altersweitsichtigkeit.

Minimale Sehweite im Alter
Minimale Sehweite im Alter (Ursache: verhärtete Augenlinse)

Eine Altersweitsichtigkeit kann man mit einer Lasik-Augenoperation korrigieren (siehe auch „Augen lasern„). Dabei wir die Oberfläche der Hornhaut abgeraspelt, so dass die Brechkraft des Auges angepasst wird. Einfacher und kostengünstiger ist es, sich einfach eine Lesebrille oder Gleitsichtbrille zu kaufen.